Heiße Rolle

Heiße Rolle

Definition:
Behandlung durch mit heißem Wasser getränkten aufgerollten Frotteetüchern mit starker Wärmeintensität und der Möglichkeit gleichzeitiger mechanischer Beeinflussung der Haut.

Schädigungen/Funktionsstörungen:

  • Schmerzen im Bereich des Bewegungssystems, bei Akzeptanz von Wärme.
  • Schmerzen im Bereich innerer Organe, bei Akzeptanz von Wärme.
  • Störungen der Durchblutung und des Stoffwechsels.
  • Psycho-neuro-vegetative Regulationsstörungen.

Leistung:

Anlegen der Heißen Rolle unter Beachtung der Wärmeempfindlichkeit des Patienten.

Regelbehandlungszeit:

  • Richtwert: 10 bis 15 Minuten.


Quelle: Rahmenvertrag VDAK, in der Fassung vom 01. Januar 2008